Name: Seeleopard (Hydrurga leptonyx)

Länge: 2,5 – 3,5 Meter

Gewicht: 200 – 600 kg

Lebensraum: Antarktis und Küstenlinien der südlichen Hemisphäre

Bestand: Nicht gefährdet

Ernährung: Pinguine, andere Robbenarten, Krill, Tintenfische, Fisch

Erscheinungsbild: Dunkelgrau auf dem Rücken; heller auf dem Bauch; gefleckt

Wie jagen Seeleoparden?

Die Ernährung von Seeleoparden hängt von ihrer Größe ab. Kleine Individuen fressen mehr Krill, Fisch, Tintenfisch und Pinguine, während größere Seeleoparden andere Robben jagen.

Wenn sie Pinguine jagen, halten sich Seeleoparden im Wasser treibend, nahe einer Kolonie auf. Sobald sie einen Pinguin im Wasser erbeutet haben, reißen sie das Tier so ähnlich wie ein Hund in Stücke.

Seeleoparden haben spezielle Vorrichtungen in ihren Kiefern. Sie haben einerseits gewaltige Eckzähne um ihre Beute festzuhalten, ihre Backenzähne sind aber zudem so geformt, dass sie Krill ähnlich wie Bartenwale ausdem Wasser filtern können.

Sind Seeleoparden soziale Tiere?

Seeleoparden leben generell alleine und formen nur während der Paarungszeiten Gruppen.

Wie schnell können Seeleoparden schwimmen?

Seeleoparden können auf bis zu 37 km/h beschleunigen. Dies ist schnell genug um sich mit Fahrt an Land zu schießen.

Wie pflanzen sich Seeleoparden fort?

Männchen werden mit 3 Jahren geschlechtsreif, Weibchen bereits mit 2 Jahren.

Während der Paarungszeit rufen die männlichen und weiblichen Tiere einander über große Distanzen.

Die Trächtigkeit dauert etwa 10 Monate an, und das Weibchen gebärt im Anschluss während des antarktischen Sommers ein einzelnes Jungtier. Vor der Geburt gräbt das Muttertier (manchmal monatelang) eine höhlenähnliche Struktur in das Eis, die als Geburtsplatz dienen wird.

Das Jungtier wiegt bei der Geburt etwa 32 kg und ist 1 Meter lang. Die Mutter säugt es für etwa einen Monat und innerhalb der ersten drei Monate verdoppelt die Jungrobbe ihre Größe.

Männchen werden selten in der Nähe der Geburtsplätze gesehen.

Wie lange leben Seeleoparden?

Im Durchschnitt werden Seeleoparden 25 Jahre alt.

Wie viele Seeleoparden gibt es heutzutage?

Eine Untersuchung von 1977 gab ihre Population mit 222.000 Individuen an.

Haben Seeleoparden natürliche Feinde?

Seeleoparden sind die Nummer 2 in der antarktischen Nahrungskette. Sie müssen nur Schwertwale fürchten.

Attackieren Seeleoparden Menschen?

Obwohl Seeleoparden eine aggressive Natur haben, gibt es wenige Berichte von Angriffen auf Menschen. Trotzdem zog ein Seeleopard 2003 eine britische Biologin, Kirsty Brown, in die Tiefe und ertränkte sie.

Im Kontrast dazu wurde der britische Fotograf Paul Nicklen damit bekannt, dass ein weiblicher Seeleopard ihm wiederholt, teils lebendige, Pinguine als Geschenke brachte, und ihm wahrscheinlich das Jagen beibringen wollte.

7 erstaunliche Fakten über Seeleoparden

  • Seeleoparden erhielten ihren Namen auf Grund ihrer schwarzen Flecken, die an Leoparden erinnern.
  • Hydrurga leptonyx bedeutet “dürftig-bekrallter Wasserarbeiter”
  • Es gibt immer noch viel über Seeleoparden zu lernen, wie z.B. über ihre Paarungsrituale. Die Tiere sind schwer in der Wildnis zu studieren weil sie über große Distanzen verstreut sind und hauptsächlich Unterwasser leben.
  • Seeleoparden sind die größten Robben, die in der Hochantarktis leben.
  • Sie sind wählerisch was ihre Nahrung angeht. Sie lassen bei Pinguinen das Skelett, die Füße und den Kopf unangetastet.
  • Seeleoparden zeigen augenscheinlich große Vorliebe dafür, die schwarzen, torpedoförmigen Pontons von Festrumpfschlauchbooten anzugreifen. Daher wurde es notwendig, diese mit einem speziellen Schutz zu versehen, der vor Durchlöcherung schützen soll.
  • Seeleoparden sind die einzigen Robben des Südpolarmeers, die aktiv andere Robben jagen.

Ähnliche Reisen

Antarktis
Bis zu 3450 Rabatt

Antarktis

Klassische Antarktis einschließlich Deception-Island

PLA28-23 Diese Reise zur Antarktischen Halbinsel und den Süd-Shetland-Inseln bringt Sie in eine Landschaft aus dunklem, schroffen Fels; reinem weißen Schnee und einer fantastischen Vielfalt an Tieren. Begrüßen Sie Wale, Robben und Tausende von Pinguinen.

m/v Plancius

MS Plancius

Reisezeit:

1 Feb - 11 Feb, 2023

Preis:

7250 USD

Falkland-Inseln – Südgeorgien – Antarktische Halbinsel

Begegne mindestens sechs Pinguinarten

HDS28A23 Diese Reise zu den Falklandinseln, Südgeorgien und der antarktischen Halbinsel ist ein wahr gewordener Traum für Tierliebhaber. Die Expedition erkundet eines der letzten ungezähmten Gebiete der Erde - ein Land mit wildromantischen Landschaften und einer...

m/v Hondius

MS Hondius

Reisezeit:

2 Feb - 20 Feb, 2023

Preis:

14550 USD

Antarktis - Basecamp

Die aktivste Reise in die Antarktis

HDS29-23 Die Antarktische-Halbinsel-Basecamp-Reise bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Antarktis zu erkunden und zu genießen. Diese Expedition ermöglicht es Ihnen, zu wandern, mit Schneeschuhen zu laufen, Kajak zu fahren, Berge zu besteigen und sogar...

m/v Hondius

MS Hondius

Reisezeit:

20 Feb - 4 Mär, 2023

Preis:

auf Anfrage

Antarktis - Polarkreis - Entdeckungs- und Lernreise
Bis zu 1800 Rabatt

Antarktis - Polarkreis - Entdeckungs- und Lernreise

Überqueren Sie den Polarkreis

HDS30-23 Diese Reise entlang der Antarktischen Halbinsel bis zum Polarkreis führt durch Gewässer, in denen sich Buckel-, Zwerg- und Finnwale aufhalten. Die Expedition bietet an verschiedenen Stellen die Möglichkeit für zahlreiche Aktivitäten wie z.B. Wandern,...

m/v Hondius

MS Hondius

Reisezeit:

4 Mär - 14 Mär, 2023

Preis:

7650 USD

Antarktis - Basecamp

Die aktivste Reise in die Antarktis

PLA31-23 Die Antarktische-Halbinsel-Basecamp-Reise bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Antarktis zu erkunden und zu genießen. Diese Expedition ermöglicht es Ihnen, zu wandern, mit Schneeschuhen zu laufen, Kajak zu fahren, Berge zu besteigen und sogar...

m/v Plancius

MS Plancius

Reisezeit:

8 Mär - 20 Mär, 2023

Preis:

8850 USD

Loading