15 Tage Extended North & East Spitsbergen - Sommersonnenwende

Zwei Spitzbergen-Reisen kombiniert zu einem eisigen Sommersonnenwende-Abenteuer im besten Eisbären-Lebensraum der Welt

Cruise route
Titel: 15 Tage Extended North & East Spitsbergen - Sommersonnenwende
Daten:
Tripcode: PLA03c24
Dauer: 14 Nächte
Schiff: MS Plancius
Einschiffung: Longyearbyen
Ausschiffung: Longyearbyen
Sprache: Englisch sprechende Reiseleitung
Mehr über: Arktis Reisen
Spitzbergen Reisen
 
Reiseroute
ZUR BEACHTUNG:

Diese Reiseroute dient nur zur Orientierung. Das Programm kann je nach Eis-, Wetter- und Wildtierbeobachtung variieren. Anlandungen sind abhängig von der Verfügbarkeit von Plätzen, Genehmigungen und Umweltbelangen gemäß AECO-Vorschriften. Offizielle Fahrpläne und Anlandeplätze werden vor Beginn der Saison mit AECO festgelegt, aber der Expeditionsleiter bestimmt den endgültigen Fahrplan. Flexibilität ist bei Expeditionskreuzfahrten äußerster Wichtigkeit. Die Durchschnittsgeschwindigkeit unser Schiff ist 10,5 Knoten.

Wir haben zwei unserer erkundungsintensivsten Spitzbergen-Reisen miteinander verbunden. Die eine führt an die Nordküste der Insel, um Packeis und Eisbären aufzuspüren, während die andere während der Sommersonnenwende die malerische Ostküste erkundet. Das Ergebnis ist eine arktische Extravaganz mit wilden Tieren und eindrucksvollen Ausflügen in die Natur.

"Sonnenwende": -

Die Mitternachtssonne ist ein natürliches Phänomen, das in den Sommermonaten auftritt. Bei schönem Wetter ist die Sonne 24 Stunden lang sichtbar. Die Sommersonnenwende ist am den 21. Juni in Longyearbyen.

"Sonnenwende" (lateinisch: "Solstitium") bedeutet "Sonnenstopp". Der Punkt am Horizont, an dem die Sonne auf- und untergeht, stoppt und kehrt die Richtung nach diesem Tag um. Bei der Sonnenwende geht die Sonne nicht genau im Osten auf, sondern geht Nord-Ost auf und Nord-West unter, was bedeutet, dass sie für einen längeren Zeitraum am Himmel sichtbar ist. Es wird nicht vor Ende August sein, dass die Sonne für ein paar Minuten untergeht.

Erleben Sie die Sommersonnenwende wenn die Mitternachtssonne in Spitzbergen ihren höchsten Stand über dem nördlichen Horizont hat.

Tag 1: Die größte Stadt auf der größten Insel

Sie landen in Longyearbyen, dem Verwaltungszentrum von Spitzbergen, gelegen auf der größte Insel des Svalbard Archipels. Genießen Sie einen Bummel durch die ehemalige Bergbaustadt, dessen Pfarrkirche und das Svalbard Museum faszinierende Attraktionen darstellen. Obwohl die Siedlung sehr dicht bebaut ist sind mehr als hundert Pflanzenarten im Gebiet nachgewiesen. Am frühen Abend fährt das Schiff hinaus in den Isfjord, wo wir unsere ersten Zwergwale sichten könnten.

Tag 2: Die Fahrt zum Raudfjord

Der Raudfjord befindet sich an der Nordküste Spitzbergens. Es ist ein weiter Fjord, voll mit Gletschern und wird gelegentlich auch von Ringel- und Bartrobben besucht. Die Kliffs und die Küstenlinie des Fjordes bieten gute Nistmöglichkeiten für Seevögel, haben eine reiche Vegetation und bieten die Möglichkeit Eisbären zu sehen.

Tag 3: Der gigantische Monaco Gletscher

Je nach Wetterlage fahren wir in den Liefdefjord und nähern uns der 5 Kilometer langen Front des schroffen Monaco-Gletschers. Die Abbruchkante des Gletschers ist ein präferierter Ort der Nahrungssuche für tausende Dreizehenmöwen, bei Festeis vor der Abbruchkante findet der Eisbär gute Jagdbedingungen. Wenn Eisverhältnisse hier früh in der Saison die Einfahrt verhindern, kann eine alternative Route entlang der Westküste von Spitzbergen gefahren werden.

Tag 4: Hinlopen Höhepunkte

Heute fahren wir in die Hinlopenstraße, Heimat von Bart- und Ringelrobben sowie Eisbären. Am Eingang besteht sogar die Chance Blauwale zu sehen. Nach einem Ausflug mit den Zodiacs durch die Treibeisfelder im Gebiet der Lomfjordshalvøya, sehen wir uns die Vogelfelsen von Alkefjellet mit seinen Tausenden Dichschnabellummen an. An der Ostseite der Hinlopenstraße versuchen wir eine Anlandung auf Nordaustland. Hier könnten Rentiere, Kurzschnabelgänse und Walrosse beobachtet werden. Wenn Eis die Einfahrt in die Hinlopen Strasse verhindert werden wir eine alternative Route einschlagen.

Tag 5: Halt bei den Sieben Inseln

Der nördlichste Punkt unserer Reise könnte nördlich von Nordaustland bei den Sieben Inseln liegen. Hier erreichen wir 80° Nord und sind somit nur noch 870 km (540 Meilen) vom Nordpol entfernt. Eisbären befinden sich in diese Region, so dass das Schiff auch eine Zeitlang im Packeis parken kann, bevor wir wieder nach Westen fahren.

Tag 6: Über dem Kontinentalschelf

Während wir unsere Route nach Westen zurückverfolgen, versuchen wir weiterhin Eisbären und schwer zu entdeckenden Grönlandwale zu sichten. Etwa 40 Seemeilen westlich von Spitzbergen fahren wir an den Rand des Kontinentalschelfs. Hier ist das Jagdgebiet von Finnwalen im Sommer - in den Auftriebszonen kommt kaltes, nährstoffreiches Wasser aus der Tiefe des Meeres an die Oberfläche. Am Ausgang des Kongsfjords haben wir gute Chancen Zwergwale zu sehen.

Tag 7: Rentiere, Füchse und so viele Seevögel

Walrosse ruhen sich zeitweise im Forlandsund aus, diesen wollen wir einen Besuch abstatten. Alternativ fahren wir in den St. Johns Fjord oder nach Süden bis zur Mündung des Isfjorden und landen am Alkhornet an. Seevögel nisten auf diesen Klippen, Polarfüchse suchen unten nach abgestürzten Eiern und Küken, Rentiere grasen die spärliche Vegetation. Später in der Nacht kommen wir wieder in Longyearbyen an.

Tag 8: Abschied von den einen, Hallo zu den anderen

Heute kommen wir in Longyearbyen an, dem typischen Endpunkt unserer Svalbard-Reisen. Doch während einige Passagiere von Bord gehen, sind andere gerade erst angekommen, um sich der Expedition anzuschließen. Sie werden viele neue und begeisterte Gesichter an Bord sehen.

Tag 9: Spektakulärer Hornsund

Wir beginnen den Tag mit einer ruhigen Fahrt durch die Seitenfjorde des spektakulären Hornsundgebiets im Süden Spitzbergens und bestaunen die Kulisse der hoch aufragenden Berggipfel. Der Berg Hornsundtind erhebt sich bis auf 1.431 Meter. Der Gipfel des Bautaen bezeugt, warum die frühen holländischen Entdecker dieser Insel den Namen Spitzbergen gaben, was "spitze Berge" bedeutet.

In der Gegend gibt es 14 prächtige Gletscher, und wir haben eine gute Chance, Robben und Eisbären zu begegnen.

Auf den nahegelegenen Klippen von Sofiakammen nisten Tausende von Dreizehenmöwen- und Krabbentaucherpaaren, und am Abend können wir vielleicht Tausende von Sattelrobben beim Brüten auf den Eisschollen am Sørkapp beobachten.

Tag 10: Lange Exkursion in der Diskobukta

Nach der Fahrt durch das Treibeis des Storfjorden, wo wir manchmal Sattelrobben sehen, landen wir im Nordwesten von Edgeøya am Nordufer des Rosenberdalflusses. Hier am erhöhten Strand haben wir die Möglichkeit, zum Rosenbergdalen zu wandern, wo sich grasende Rentiere zuhause fühlen.

Danach wollen wir auf unserem Weg nach Stretehamna an einer Klippe mit nistenden Trottellummen vorbeigehen, wo wir in der Nähe einer achteckigen Trapperhütte aus dem Jahr 1905 oft eine Herde Walrosse am Strand finden.

Wir können auch die Überreste eines Pomor-Hauses aus dem 19. Jahrhundert sehen sowie die Knochen von Walrossen, die in früheren Jahrhunderten gejagt wurden.

Tag 11: Trappergeschichte in Freemansundet

Wir fahren in die enge Seepassage des Freemansundet und wollen in der Tundra-Niederung Sundneset auf der Insel Barentsøya anlanden. Hier wollen wir die Hütte einer deutschen wissenschaftlichen Expedition (Würzburgerhütte) von vor sechzig Jahren besichtigen.

Wir halten Ausschau nach Spitzbergen-Rentieren und Nonnengänsen und planen einen Spaziergang durch die Tundra. Danach ist eine Zodiac-Fahrt in der Nähe des Freeman-Gletschers und der Besuch einer Dreizehenmöwenkolonie in einem nahe gelegenen Canyon geplant.

Im Falle von schwerem Eis im Freemandundet werden wir ausweichend zum Negribreen segeln, einer der ausgedehntesten Gletscherfronten auf der Ostseite Spitzbergens.

Hier können wir eine Zodiacfahrt unternehmen und auf der Walrossinsel anlanden, die Ende des letzten Jahrhunderts eisfrei wurde.

Tag 12: Elfenbeinmöwen im Agardhfjellet

Heute segeln wir auf die Ostseite von West-Spitzbergen (Westseite des Storfjorden).

Hier planen wir eine Wanderung zu den Brutplätzen der Elfenbeinmöwen im Agardhfjellet, das etwa 300 Meter hoch ist.

Das Tal, das zu den Vorsprüngen führt, die die Nester beherbergen, ist mit Fossilien von Belemniten und Ammoniten übersät.

Tag 13: Süd-Spitzbergen

Unser heutiges Ziel ist die Anlandung am Stellingfjellet, in der Nähe der größten Trottellummenkolonie Spitzbergens. Später am Tag werden wir an der selten besuchten Küste Südspitzbergens, in der Bucht von Isbukta, anlanden.

Tag14: Bell Sund's Flora, Fauna und gespenstische Geschichte

Wir setzen unsere Reise im Bell Sund fort, einem der größten Fjordsysteme Spitzbergens. Durch die Meeresströmungen ist dieses Gebiet etwas wärmer als andere Gebiete des Archipels, was sich in der relativ üppigen Vegetation zeigt.

Hier gibt es ausgezeichnete Möglichkeiten, sowohl die Geschichte als auch die Tierwelt zu genießen.

Eine Möglichkeit ist die Insel Ahlstrandhalvøya an der Mündung des Van Keulenfjords, wo Stapel von Beluga-Skeletten zu finden sind. Diese Überreste des Walschlachtens aus dem 19. Jahrhundert sind eine eindringliche Erinnerung an die Folgen der zügellosen Ausbeutung. Glücklicherweise wurden die Belugas nicht bis zum Aussterben gejagt, und Sie haben gute Chancen, auf eine Herde zu stoßen.

Alternativ können wir bei einer Fahrt durch die Seitenfjorde des Bellsund die Tundra erkunden, in der Rentiere gerne fressen, sowie die Felshänge, an denen kleine Alken brüten.

Tag 15: Zurück in Longyearbyen

Jedes Abenteuer, egal wie großartig es auch sein mag, kommt irgendwann zu einem Ende. Sie gehen in Longyearbyen von Bord und nehmen Erinnerungen mit nach Hause, die Sie überall begleiten, wo auch immer sich Ihr nächstes Abenteuer startet.

MS Plancius

Das eisverstärkte Schiff Plancius ist ein ideales Schiff für polare Expeditionsfahrten in die Arktis und Antarktis. Alle Schiff-Informationen »

Kabinen & Preise

Vierpersonen mit Bullauge

  • 1 Bullauge
  • 2 obere & untere Liegeplätze
  • Private Dusche & Toilette
  • Tisch & Stuhl
  • Flachbild-TV
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Haartrockner
  • Schließfach
  • Stauraum
  • Diese Kabine eignet sich für Familien mit Kindern oder Passagiere, die keine Doppel- oder Luxus-Kabine benötigen

Komplette kabine

25600 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Liegeplatz teilen

6400 USD

Share your cabin with others for the best price

Entschuldigung, liegeplatz ist nicht verfügbar

Dreipersonen mit Bullauge

  • 1 Bullauge
  • 1 oberen Liegeplatz & 2 untere Liegeplätze
  • Private Dusche & Toilette
  • Tisch & Stuhl
  • Flachbild-TV
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Haartrockner
  • Schließfach
  • Reichlich Stauraum
  • Diese Kabine eignet sich für Familien mit Kindern oder Passagiere, die keine Doppel- oder Luxus-Kabine benötigen

Komplette kabine

23025 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Liegeplatz teilen

7675 USD

Share your cabin with others for the best price

Entschuldigung, liegeplatz ist nicht verfügbar

Doppel mit Bullauge

  • 1 Bullauge
  • 2 untere Liegeplätze
  • Private Dusche & Toilette
  • Tisch & Stuhl
  • Flachbild-TV
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Haartrockner
  • Schließfach
  • Reichlich Stauraum

Komplette kabine

17900 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Einzelkabine

15215 USD

Preis für die komplette Kabine bei Belegung mit 1 Person (1.7-facher geteilter Preis).

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Liegeplatz teilen

8950 USD

Share your cabin with others for the best price

Entschuldigung, liegeplatz ist nicht verfügbar

Doppel mit Fenster

  • 1 Fenster
  • 2 untere Liegeplätze
  • Private Dusche & Toilette
  • Tisch & Stuhl
  • Flachbild-TV
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Haartrockner
  • Schließfach
  • Reichlich Stauraum

Komplette kabine

19400 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Einzelkabine

16490 USD

Preis für die komplette Kabine bei Belegung mit 1 Person (1.7-facher geteilter Preis).

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Liegeplatz teilen

9700 USD

Share your cabin with others for the best price

Entschuldigung, liegeplatz ist nicht verfügbar

Doppel Deluxe

  • 2 Fenster
  • 2 Einzelbetten
  • Private Dusche & Toilette
  • Tisch & Stuhl
  • Flachbild-TV
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Haartrockner
  • Schließfach
  • Reichlich Stauraum
  • Bei den Kabinen handelt es sich um Eckkabinen, die etwas größer sind als die normalen Doppelkabinen mit Fenster/Bullauge

Komplette kabine

20500 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Einzelkabine

17425 USD

Preis für die komplette Kabine bei Belegung mit 1 Person (1.7-facher geteilter Preis).

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Liegeplatz teilen

10250 USD

Share your cabin with others for the best price

Entschuldigung, liegeplatz ist nicht verfügbar

Superior

  • 2 Fenster
  • 1 Doppelbett
  • 1 Sofa
  • Private Dusche & Toilette
  • Tisch & Stuhl
  • Flachbild-TV
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Kühlschrank
  • Haartrockner
  • Schließfach
  • Reichlich Stauraum

Komplette kabine

23500 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Einzelkabine

19975 USD

Preis für die komplette Kabine bei Belegung mit 1 Person (1.7-facher geteilter Preis).

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar
Loading